Dez 26

Um eine Keimübertragung durch das Mobiliar in Arztpraxen und Krankenhäusern auszuschließen bzw. das Risiko der Kreuzkontamination zu vermindern, ist eine regelmäßige, ordentlich durchgeführte Flächendesinfektion besonders wichtig. Für die Desinfektion von medizinischem Inventar stehen eine Reihe von Flächendesinfektionsmitteln zur Verfügung, die sich nicht nur in der Anwendungsform, sondern auch in der Einwirkzeit und den Inhaltsstoffen unterscheiden. Viele Flächendesinfektionsmittel sind z.B. mit Parfümstoffen versetzt, um die Anwendung angenehmer zu gestalten und nach der Reinigung einen sauberen, frischen Duft zu erzielen. Flächendesinfektionsmittel haben aufgrund ihrer Inhaltsstoffe, wie alle Desinfektionsmittel, unterschiedliche Wirkspektren. Hier sind, um eine sinnvolle Abdeckung der wichtigsten Keime zu erzielen, in jedem Fall die Produktinformationen zu studieren.

Zusammensetzung der Flächendesinfektionsmittel

Flächendesinfektionsmittel können sehr unterschiedliche Inhaltsstoffe aufweisen. Allerdings werden für die Herstellung von Flächendesinfektionsmitteln in der Regel folgende Stoffe verwendet: 

  • Alkohole
  • Phenole
  • Quartäre Ammoniumverbindungen
  • Aldehyde

 Bei der Wahl des Flächendesinfektionsmittels ist es wichtig darauf zu achten, welche Flächen desinfiziert werden müssen und ob sich darunter empfindliche Flächen, wie z.B. Kunststoffe oder Acryl-Glas befinden. Für alkoholempfindliche Flächen sind auch spezielle alkoholfreie Flächendesinfektionsmittel erhältlich.

Anwendungsbereiche der Flächendesinfektionsmittel

Flächendesinfektionsmittel werden dort angewendet, wo sich durch den direkten Patientenkontakt oder durch Tröpfchen in der Umgebungsluft Keime angesiedelt haben könnten. In Arztpraxen und Krankenhäusern bedeutet dies vor allem auf Untersuchungsliegen, Besucherstühlen, Gerätewagen, Arbeitsflächen und auf diversen medizinischen Geräten. Wichtig ist, auf eine Materialverträglichkeit zwischen den zu reinigenden Möbeln und Geräten und dem Flächendesinfektionsmittel zu achten. Wenn Unsicherheit über die Verträglichkeit besteht, sollte das Flächendesinfektionsmittel zunächst an einer kleinen Stelle ausprobiert oder der Hersteller kontaktiert werden. Flächendesinfektionsmittel werden aber nicht nur in Arztpraxen und Krankenhäusern, sondern z.B. auch in Großküchen, in Laboratorien, in Kindergärten, Pflegeheimen und in der lebensmittelverarbeitenden Industrie angewandt. In allen Bereichen, in denen das Flächendesinfektionsmittel auf Flächen angewandt wird, die mit Lebensmitteln in Berührung kommen, sind in jedem Fall die Herstellerinformationen zu beachten! Häufig wird empfohlen, die desinfizierten Flächen nach Ablauf der Einwirkzeit und vor der erneuten Nutzung mit klarem Trinkwasser abzuwaschen.

Anwendungsform der Flächendesinfektionsmittel

Flächendesinfektionsmittel können auf 2 Arten angewandt werden: als Wischdesinfektion und als Sprühdesinfektion.

Bei allen Flächen ist der Wischdesinfektion der Vorzug zu geben. Nicht nur weil die Sprühdesinfektion eine Aerosolbildung verursacht und die Aerosole durch die Atemluft in die Lunge gelangen können, sondern auch weil die Wischdesinfektion sicherstellt, dass die Fläche gleichmäßig benetzt ist. Die Sprühdesinfektion sollte nur dort angewandt werden, wo aufgrund der räumlichen Verhältnisse eine Wischdesinfektion nicht durchführbar ist.

Das Flächendesinfektionsmittel wird entweder durch Sprühen oder mit einem Tuch auf die zu desinfizierende Fläche aufgebracht. Es ist wichtig, die Fläche während der gesamten Einwirkzeit mit Flächendesinfektionsmittel zu befeuchten, um eine optimale Wirkung des Desinfektionsmittels sicherzustellen.

Die Häufigkeit der Flächendesinfektion hängt von den Vorgaben des Hygieneplans ab, sie kann unter Umständen von Raum zu Raum variieren. Zugrunde liegt immer das Infektionsrisiko, das im jeweiligen Arbeitsbereich besteht.

Eine besondere Erleichterung für den Anwender sind mit Flächendesinfektionsmittel getränkte Einmaltücher. Diese Einmaltücher in der Spenderbox können bedarfsgerecht entnommen werden und sind immer sofort einsatzbereit. Für viele Desinfektionsmitteltücher-Spender sind auch entsprechende Nachfüllbeutel erhältlich. Bei den Flächendesinfektionsmitteln kann man außerdem die so genannten Schnelldesinfektionsmittel unterscheiden, die eine besonders kurze Einwirkzeit bei gleichem Wirkspektrum haben und sich dadurch besonders gut für die Flächendesinfektion während der Sprechstunde (Desinfizieren von Untersuchungsliegen oder Behandlungstischen) eignen, da keine langen Wartezeiten durch die Desinfektion entstehen.

Flächendesinfektionsmittel – häufig verwendete Produkte

Die bekanntesten Hersteller für Flächendesinfektionsmittel sind in Deutschland Bode, B.Braun, schuelke sowie Dr. Trippen. Diese Hersteller bieten unterschiedliche Flächendesinfektionsmittel für diverse Einsatzgebiete. Häufig verwendete Flächendesinfektionsmittel sind z.B. Bacillol, Meliseptol und Desomed rapid.

Leave a Reply

preload preload preload
Blog Top Liste - by TopBlogs.de