Mai 19

Auch in der Zahnarztpraxis kann ein Notfall eintreten. Sei es nur die Versorgung einer Stich- oder Schnittverletzung, eine zu reinigende Wunde oder ein ernstzunehmender Zwischenfall. Erste-Hilfe-KofferDer Erste-Hilfe-Koffer z. B. ist komplett nach DIN 13157 für Deutschland oder ÖNORM Z 1020 Typ I für Österreich befüllt und beinhaltet alles für die schnelle Erstversorgung von Stich- oder Schnittverletzungen oder Wunden. Der Koffer kann problemlos um weitere Artikel ergänzt werden und die variablen Trennstege ermöglichen eine individuelle Einteilung des Innenraums. Die mitgelieferte Wandbefestigung eignet sich zur platzsparenden Aufbewahrung an der Wand. Im Bedarfsfall kann der Koffer schnell aus der Halterung gelöst und nach Gebrauch wieder befestigt werden. Mit den Drehverschlüssen lässt sich der Erste-Hilfe-Koffer schnell öffnen, die transparenten Abdeckplatten im Inneren verhindern ein Herausfallen des Inhalts. Sollte es in der Praxis zu einem Notfall kommen, ist man erleichtert wenn alle benötigten Hilfsmittel schnell zur Hand sind.  Notfallkoffer ZahnarztSpeziell für die Zahnarztpraxis wurde z. B. der Notfallkoffer von Söhngen konzipiert. Der Koffer aus stabilem Kunststoff beinhaltet die Grundausstattung für die Einleitung lebensrettender Sofortmaßnahmen in der Zahnarztpraxis oder unterwegs. Für die Bereiche Beatmung, Absaugung, Sauerstoff ,Injektion, Infusion, Diagnostik und Wundversorgung haben Sie mit diesem Notfallkoffer alle erforderlichen Instrumente im Bedarfsfall zur Hand. Der Koffer ist zur Wandbefestigung vorgesehen und kann mit der Wandhalterung platzsparend und gut sichtbar an einer geeigneten Wand befestigt werden. Zudem verfügt der Notfallkoffer über sichere Drehverschlüsse und einen Tragegriff und ist mit Piktogrammen und Siebddruckbeschriftung gekennzeichnet.

Betriebsverbandkästen, befüllte Erste-Hilfe-Koffer, Notfalltaschen sowie komplett ausgestattete Notfallkoffer für die Zahnarztpraxis finden Sie in großer Auswahl bei Praxisdienst-DENTAL.

Tagged with:
Feb 16

Die ärztliche Untersuchung ist für viele Kinder ungewohnt und beängstigend. Das liegt nicht nur an der fremden Umgebung, sondern auch an den ärztlichen Instrumenten und Geräten und an der Untersuchung selbst, die das Kind häufig beunruhigt. Um dem Kind die Angst vor dem Arztbesuch zu nehmen und die Untersuchung möglichst kindgerecht und angenehm zu gestalten, hat die Firma Pedia Pals Produkte entwickelt, die eine ärztliche Untersuchung unter kindgerechten Voraussetzungen ermöglichen.

Pedia Pals Reflexhammer DinoReflexprüfung mit Dino und Jamal

Die Prüfung der Reflexe, z.B. Kniesehnenreflex oder Achillessehnenreflex, wird meist mit Hilfe eines Reflexhammers durchgeführt. Für Kinder kann diese Untersuchung ein wenig beängstigend sein – nicht nur wegen des Instruments, das verwendet wird, sondern auch wegen des Reflexes selbst. Pedia Pals hat deswegen einen Kinder-Reflexhammer in Tierform entworfen. Durch ihn lässt sich die Reflexprüfung mit einer kleinen Geschichte verbinden und das Kind verliert die Angst vor der Untersuchung. Der grüne Dinosaurier „Dino“ und die gelbe Giraffe „Jamal“ lassen sich mit Hilfe eines stabilen Clips an der Brusttasche des Arztmantels befestigen, so dass sie auch während weiterer Untersuchungen einen lustigen Blickfang für die kleinen Patienten bieten. Der Kinder-Reflexhammer unterscheidet sich weder in Gewicht, noch in Balance oder Härtegrad von einem herkömmlichen Reflexhammer, so dass die Untersuchung mit „Dino“ oder „Jamal“ die gleiche Aussagekraft hat wie eine Untersuchung mit einem Reflexhammer für Erwachsene.

Pedia Pals Stethoskop-ÜberzugLustige Plüsch-Stethoskope erleichtern die Auskultation

Auch das Abhören mit einem Stethoskop ist für viele Kinder eine befremdliche Prozedur. Mit den Pedia Pals Stethoskopüberzügen in Tierform wird die Untersuchung für kleine Patienten allerdings zu einem echten Erlebnis. Die weichen Plüsch-Überzüge werden über den kompletten Stethoskop-Schlauch gezogen, so dass nur noch das Bruststück und die Ohrbügel frei liegen. Das Kind kann das lustige Tier während der Untersuchung streicheln und der Arzt kann dem kleinen Patienten auch hierzu eine kleine Geschichte erzählen. Die waschbaren Bezüge sind in verschiedenen Ausführungen erhältlich.

Pedia Pals Otoskop-Aufsatz Der Blick ins Ohr mit dem blauen Elefanten

Mit dem Otoskop-Aufsatz „Elefant“ sieht das Otoskop gleich schon viel weniger furchteinflößend aus. Der Aufsatz ist für Otoskope verschiedener Hersteller erhältlich und wird mit hygienischen Einweg-Ohrtrichtern bestückt. Durch den freundlichen Elefanten, der dem Kind etwas ins Ohr flüstern möchte, ist die Untersuchung schnell überstanden und macht dazu auch noch richtig Spaß.

Die Pedia Pals Produkte für Kinderärzte erhalten Sie ab sofort auch im Online-Shop von Praxisdienst.

Tagged with:
Okt 18

Der Praxisbedarf von Zahnärzten  – auch Zahnarztbedarf genannt, unterscheidet sich deutlich von dem anderer Fachärzte. Durch den ständigen Kontakt mit potentiell infektiösen Sekreten und Blut ist das Tragen von Schutzkleidung in der Zahnarztpraxis besonders wichtig. Zum Zahnarztbedarf zählen deswegen unter anderem Mundschutze und Untersuchungshandschuhe. Da bei der zahnärztlichen Untersuchung und Behandlung aber auch ständig Dentalinstrumente zum Einsatz kommen, bilden Traypapier und Einmaltrays ebenfalls einen wichtigen Teil des Zahnarztbedarfs. Patientenservietten zum Schutz der Kleidung des Patienten sowie Mundspülbecher gehören fest zum Praxisbedarf jeder Zahnarztpraxis.

Die Firma Euronda hat sich auf die Herstellung von Zahnarztbedarf spezialisiert. Das besondere bei den Produkten von Euronda: Das Verbrauchsmaterial ist nicht nur in schlichtem weiß, sondern in vielen tollen Farben erhältlich. Ob Patientenservietten, Traypapier, Mundschutze oder Mundspülbecher – sämtliche Einmalprodukte von Euronda erhalten Sie in einer großen Farbauswahl.

Setzen Sie Farbakzente in Ihrer Zahnarztpraxis mit dem bunten Zahnarztbedarf von Euronda!

Tagged with:
Apr 12

Einmalkanülen AnellDie Kanüle besteht aus einer Hohlnadel geringen Durchmessers und einem Kanülenansatz. Je nach Verwendungszweck unterscheiden sich Kanülen stark: 

 

Einmalkanülen

Die Einmalkanüle ist die wohl gebräuchlichste Kanüle und dient der Injektion oder Punktion von Flüssigkeiten. Um die Haut durchdringen zu können werden Einmalkanülen mit einem besonderen Schliff versehen. Der Facetten-Schliff ermöglicht eine nahezu schmerzfreies Eindringen der Einmalkanülen in die Haut und verursacht ein minimales Trauma. Der Luer-Lock-Ansatz der Einmalkanülen ist farblich codiert, was die Unterscheidung in der Praxis stark vereinfacht. Je nach Verwendungszweck – Tier- und Medikamentenart – wählt man zwischen den unterschiedlichen Standard- und Sondergrößen der Einmalkanülen während des Praxisbetriebes meist anhand der Anschlussfarbe. Einmalkanülen werden in den verschiedenen Größen sortenrein in Packungen zu 100 Stück hergestellt. Aus hygienischen Gründen und zur Eliminierung der Gefahr von Krankheitsübertragungen werden Einmalkanülen nach der Herstellung sterilisiert und einzeln steril eingesiegelt. Nach der einmaligen Verwendung sind die Einmalkanülen über einen Kanülensammler zu entsorgen. Eine Sonderform der Einmalkanüle ist die Sicherheitskanüle, mit der Nadelstichverletzungen des Praxispersonals verhindert werden sollen. Die Sicherheitskanüle verfügt über einen Sicherheitsclip, der sich nach der Injektion über die Nadel legt und so eine Verletzung verhindert. 

 

Mehrweg- Injektionskanülen

In der Veterinärmedizin gibt es weiterhin die Mehrwegkanüle. Ähnlich der Einmalkanülen, sind Mehrwegkanülen jedoch stärker und auch der Anschluss ist aus Stahl. Mehrwegkanülen werden hauptsächlich in der Großtierhaltung verwendet und haben einen stärkeren Aufbau, um die feste Haut der Großtiere zu durchdringen. Die Stahlkanülen sind sterilisierbar, werden jedoch oft für Massenimpfungen verwendet. Die Verwendung von Mehrweg-Injektionskanülen wird aufgrund der Möglichkeit zur Krankheitsübertragung nur für die einmalige Injektion empfohlen. Mehrwegkanülen werden in verschiedenen Längen/Durchmessern in Packungen zu 10 Stück hergestellt. 

 

KnopfkanüleKnopfkanülen

Knopfkanülen sind Mehrwegkanülen aus Stahl, die statt einer geschliffenen Spitze, ein Knopfende besitzen, mit dem eine Verletzung der Haut verhindert wird. Die Knopfkanüle ist entweder gerade oder gebogen erhältlich und dient dem Spülen von Abszessen, der Zwangsernährung kleiner Tiere oder dem Einbringen von Flüssigkeiten in Körperhöhlen. Knopfkanülen werden unsteril geliefert und können im Autoklav sterilisiert werden. Knopfkanülen sind einzeln erhältlich.

 

Sonderkanülen

Zu den Sonderkanülen zählen zB die Anell-Kanülen. Anell-Kanülen sind Ultradünnwandkanülen, die für die Augen- und Dentalmedizin verwendet werden. Anell-Kanülen sind ungeschliffen und werden gerade oder gebogen hergestellt. Spinalkanülen sind besonders stabile, lange Kanülen, die zur Injektion von Medikamenten in den Liquor oder zur Entnahme von Nervenwasser aus der Wirbelsäule dienen. 

Tagged with:
Apr 04

Untersuchungshandschuhe schützen den Anwender

UntersuchungshandschuheDie Verwendung von Schutzkleidung nimmt im medizinischen Alltag einen besonders hohen Stellenwert ein. Die Schutzkleidung ist hauptsächlich dazu bestimmt, den Anwender vor dem direkten Kontakt mit potentiell infektiösen Keimen zu schützen. Zur Schutzkleidung gehört unter anderem der Mundschutz, der Einmalkittel, die Schutzbrille und natürlich Untersuchungshandschuhe.

Untersuchungshandschuhe sind die wohl meist verwendete Schutzkleidung, denn sie schützen unser wichtigstes Werkzeug – unsere Hände. Untersuchungshandschuhe werden bei allen Tätigkeiten getragen, bei denen die Hände in Kontakt mit infektiösen Stoffen gelangen könnten. Sie kommen z.B. bei der Blutentnahme, bei Injektionen und bei allen Arten von Verbandswechseln zum Einsatz. Untersuchungshandschuhe können aus unterschiedlichen Materialien bestehen. Besonders häufig kommen allerdings Untersuchungshandschuhe aus Latex, Vinyl und Nitril zur Anwendung.

Je nach verwendetem Material weisen Untersuchungshandschuhe verschiedene Eigenschaften auf.

UntersuchungshandschuheLatex-Untersuchungshandschuhe

Untersuchungshandschuhe aus Latex waren und sind sehr beliebt, obwohl sie häufig Allergieauslöser sind. Dies wird zusätzlich durch eine Puderung verstärkt, weswegen bei der Verwendung von Latex-Untersuchungshandschuhen darauf geachtet werden sollte, dass es sich um puderfreie Handschuhe handelt. Durch die Puderung lassen sich die Untersuchungshandschuhe zwar leichter anziehen, allerdings hinterlässt sie auch häufig Flecken auf der Kleidung. Untersuchungshandschuhe aus Latex weisen ansonsten viele positive Eigenschaften auf. So bieten sie nicht nur einen hohen Tragekomfort und eine ausgezeichnete Passform, sondern auch ein hervorragendes Tastempfinden. Außerdem sind Latex-Untersuchungshandschuhe sehr elastisch und reißfest.

Vinyl-Untersuchungshandschuhe

Untersuchungshandschuhe aus Vinyl sind bei vielen Anwendern beliebt, weil sie sich auf der Haut sehr angenehm anfühlen. Auch Patienten bevorzugen deswegen häufig Vinylhandschuhe. Untersuchungshandschuhe aus Vinyl sind latexfrei und können deswegen von Latex-Allergikern problemlos getragen werden. Allerdings sind Vinyl-Untersuchungshandschuhe nicht beständig gegen Chemikalien und weisen eine deutlich schlechtere Passform auf als Latex- oder Nitrilhandschuhe.

Nitril-Untersuchungshandschuhe

Untersuchungshandschuhe aus Nitril ähneln in ihrem Tragekomfort den Latexhandschuhen. Auch die Nitril-Untersuchungshandschuhe haben eine hervorragende Passform und ein sehr gutes Tastempfinden. Allerdings sind sie latexfrei und können deswegen auch von Latex-Allergikern problemlos getragen werden. Nitril-Untersuchungshandschuhe sind sehr elastisch und reißfest und außerdem beständig gegen viele Chemikalien. Durch ihre Viren-Undurchlässigkeit kommen die Untersuchungshandschuhe aus Nitril auch gerne im Rettungsdienst und in Quarantänestationen zum Einsatz. Nitril-Untersuchungshandschuhe lassen sich durch ihre glatte Innenfläche auch ohne Puderung sehr leicht anziehen.

Alle Untersuchungshandschuhe, die nicht steril sind, können beidhändig getragen werden. Je nach Hersteller sind Untersuchungshandschuhe in Größen von XS-XL erhältlich und in der Regel in 100er Kartons verpackt.

Tagged with:
Mrz 16

Papierhandtücher – Hygiene in ärztlichen Einrichtungen

 

Spender für PapierhandtücherIn allen öffentlichen Einrichtungen und speziell in der Arztpraxis werden sie verwendet: die Papierhandtücher. Papierhandtücher sind Zellstofflagen zum Abtrocknen der Hände nach der Händewaschung und ein absolutes Muss in jeder ärztlichen Einrichtung. Meist in zick-zack-Faltung gelegt, werden die Papierhandtücher in einen Spender eingelegt und können so einzeln, hygienisch entnommen werden. 

Hochwertige Papierhandtücher sind nicht nur sehr saugfähig, sondern auch nass sehr reißfest und können dadurch vielseitig eingesetzt werden, zB im Labor, dem Behandlungsraum oder der Abteilung zur Aufbereitung medizinischer Instrumente. 

Papierhandtücher gibt es in verschiedenen Arten: 

1-lagig: 1-lagige Papierhandtücher sind meist nicht ganz so weich, dafür aber sehr günstig. 

2-lagig: 2-lagige Papierhandtücher haben das beste Preis-Leistungs-Verhältnis, sie sind angenehm weich und auch in großen Mengen erschwinglich.

3-lagig: 3-lagige Papierhandtücher sind besonders effizient in ihrer Verwendung 

2-lagige PapierhandtücherPapierhandtücher gibt es zusätzlich in unterschiedlichen Farben, meist in hochweiß oder grün. Papierhandtuch -Spender sind für jeden persönlichen Geschmack auf dem Markt: Papierhandtuch -Spender aus schickem, modernen Edelstahl oder Kombi-Spender für Papierhandtücher und Flüssigseife in einem – finden Sie Ihren Favourit auf dem Weg zu noch mehr Hygiene!

Tagged with:
Jan 11

Sicherheit in der TierarztpraxisIn nahezu jedem Raum einer Tierarztpraxis, ja sogar im Auto des Veterinärs und im Arztkoffer sollte man ihn finden: den Kanülensammler. Kanülensammler sind Sicherheitsbehälter zur Entsorgung potentiell gefährlicher – also spitzer, scharfer oder infektiöser Materialien wie Einmalkanülen, geöffnete Ampullen oder Skalpellklingen. In den meisten Fällen sind sie aus gelbem Kunststoff mit rotem Kunststoffdeckel.

Um wirklich sicher zu sein, muss ein Kanülensammler verschiedene Eigenschaften aufweisen: 

  • Durchstechsicherheit: aufgrund des spitzen, scharfen Inhalts muss der Kanülensammler absolut durchstechsicher sein. 
  • Flüssigkeitsdichtigkeit: auch infektiöses Material wie blutige Kanülen oder gebrauchte Skalpellklingen werden im Kanülensammler entsorgt. Um ein Auslaufen der eventuell vorhandenen Flüssigkeiten zu verhindern, muss die Kanülenabwurfbox dicht sein. 
  • ausreichende Größe: um eine Stichverletzung zu verhindern ist es besonders wichtig, auf die passende Größe des Kanülensammlers zu achten. Den großen Bedarf von Kliniken decken spezielle Sammler mit 3-5 Litern Volumen, für die Arzttasche gibt es kleine Kanülensammler mit nur 150 ml Volumen. Ebenso wichtig ist die rechtzeitige Entsorgung des Kanülensammlers wenn dieser bis zur Markierungslinie befüllt ist, um ein Herrausragen von gebrauchten Kanülen und damit verbundene Verletzungen oder Übertragungen zu verhindern. 
  • Standsicherheit
  • geeignetes Verschlusssystem: der Verschluss eines Kanülensammlers muss so gestaltet sein, dass der Deckel offenstehen kann, nach Gebrauch temporär verschließbar ist und für die endgültige Entsorgung irreversibel verschlossen werden kann. 
  • geeignete Kanülenaufnahme: die Öffnung im Deckel des Sicherheitsbehälters sollte Schlitze unterschiedlicher Größen besitzen, die ein einhändiges Abstreifen von auf Einmalspritzen gesteckten Kanülen ermöglicht und das Praxispersonal vor Stichverletzungen durch umherliegende Spritzen schützt. 
KanülensammlerBei der Entsorgung von Kanülensammlern ist darauf zu achten, dass dieser sicher verschlossen ist. Die Entsorgung erfolgt dann nach maximaler Befüllung und Verschluss entsprechend den geltenden Richtlinien. 
Kanülensammler werden in allen medizinischen Sparten verwendet: in Arztpraxen, Tierarztpraxen, Kliniken, beim Rettungsdienst oder bei Heilpraktikern. Entsorgt werden über den Kanülensammler lediglich Kanülen, Skalpellklingen oder gebrauchte Ampullen – fälschliches Entsorgen von Tupfern, Spritzen oder blutigen Wundauflagen hat eine vorschnelle Befüllung zur Folge und ist nicht notwendig. 
Tagged with:
Dez 26

UntersuchungshandschuheAls Untersuchungshandschuhe werden in der Regel unsterile Einmalhandschuhe bezeichnet, die für die tägliche Untersuchung von Tieren, zur Reinigung oder Probenentnahme verwendet werden. Untersuchungshandschuhe sind Handschuhe für die einmalige Benutzung und werden nach dieser entsorgt. Sie dienen dem Schutz der Haut vor Chemikalien, Schmutz und Keimen. Durch die einmalige Verwendung entfällt ein Keimübertragungsrisiko, denn die Handschuhe werden nur bei einem Patienten benutzt. Je nach Material werden sie für bestimmte Arbeiten ausgewählt: 

 

Nitril

Nitril-Handschuhe sind zu 100% latexfrei, verfügen jedoch über die gleichen positiven Trageeigenschaften wie Latexhandschuhe und sind somit bestens für Menschen mit einer Latexallergie geeignet. Durch die glatte Innenfläche lassen sich diese  Untersuchungshandschuhe  auch ungepudert leicht überziehen. Die Untersuchungshandschuhe aus Nitril sind besonders dehnbar und reißfest, vermitteln ein hervorragendes Tastempfinden, dank geringer Materialstärke und sind beständig gegen Chemikalien, weshalb sie gerne in der tierärztlichen Behandlung und für die Instrumentenaufbereitung verwendet werden. 

 

Vinyl

Vinylhandschuhe sind ebenso latexfrei und können von Allergikern problemlos getragen werden. Allerdings sind die Untersuchungshandschuhe aus Vinyl nicht chemikalienbeständig und eignen sich nicht für die Arbeit in Aufbereitung oder Labor. Das Tastempfinden ist etwas weniger gut als bei Nitril- oder Latexhandschuhen. 

 

Latex

Lange Zeit war der Latexhandschuh der am häufigsten verwendete Untersuchungshandschuh. Aufgrund immer öfter auftretender Latexallergie ist die Bereitschaft Latexhandschuhe zu tragen etwas zurückgegangen. Für Nicht-Allergiker sind Latexhandschuhe aufgrund ihrer geringen Materialstärke und des daraus resultierenden guten Tastempfindens die Nummer 1 unter den Untersuchungshandschuhen. 

 

Peha UntersuchungshandschuheUntersuchungshandschuhe gibt es wahlweise gepudert oder ungepudert. Das Puder im Inneren des Untersuchungshandschuhs ermöglicht ein leichtes Überziehen, selbst mit feuchten Händen. Untersuchungshandschuhe sind ein sehr wirtschaftliches Verbrauchsmittel, denn sie werden üblicherweise in Kartons zu 100 Stück hergestellt und sind universell – links oder rechts – tragbar. Die Größen der Untersuchungshandschuhe reichen von S – XL, womit sichergestellt ist, dass jeder Arzt seiner für sich passende Größe findet. Die Größe der Untersuchungshandschuhe ist ein wichtiger Faktor für eine erfolgreiche Untersuchung des Tieres. Zu enge Handschuhe vermindern die Bewegungsfreiheit der Finger und senken das Tastempfinden. Zu große Handschuhe senken dieses ebenso und könnten je nach Tätigkeit sogar abrutschen und damit nur einen lückenhaften Schutz vor Keimen oder Chemikalien gewährleisten. 

Untersuchungshandschuhe gibt es auch als Paar, 1x links und 1x rechts tragbar, mit etwas besserer Passgenauigkeit. Diese Untersuchungshandschuhe sind als Paar unsteril verpackt. 

Tagged with:
Dez 06

Fixierpflaster sind Pflaster – meist als wirtschaftliches Rollenmaterial – zur Fixierung von Verbänden oder Infusionen, sowie Kanülen. Fixiert werden Verbände jeglicher Art und Größe, sowie Kanülen bei der Infusion oder dauerhafte Venenzugänge. Je nach Verband werden ganz unterschiedliche Fixierpflaster verwendet: 

Der gewöhnliche Wundverband wird an den Enden und zum Schutz des Verbands an den Abriebstellen, wie beispielsweise unter den Fußsohlen, mit Heftpflastern, wie dem Maimed®-plast oder Leukoplast® – einem Rollenpflaster aus Zellwollgewebe, verklebt. Leukoplast® beispielsweise ist ein Fixierpflaster mit sehr hoher Sofort- und Dauerklebkraft und hat eine wasserabweisende Oberfläche. Dadurch ist es bestens geeignet, den Pfotenverband im Fell zu fixieren und den Verband vor dem Aufscheuern oder Leckangriffen zu bewahren. Viele Tierärzte rollen das Fixierpflaster längs und kleben es auf das Fell des Tieres, bevor das Polstermaterial angerollt wird. Dadurch ist es dem Verband nicht möglich zu verrutschen und die Stabilität wird gerade bei Langzeitverbänden und sehr aktiven Tieren deutlich erhöht. Auch zur Fixierung von Venenkathetern werden gerne Fixierpflaster wie MaiMed®-plast genommen. Diese sind günstig, wirtschaftlich und halten besonders gut. 

Verbände, die nach innen und außen dicht sein sollen, werden mit dem Fixierpflaster Leukoflex® umklebt. Leukoflex® ist ein latexfreies Fixierpflaster aus transparenter Folie, das sich konturierten Körperstellen gut anpasst. Leukoflex® Fixierpflaster wird für wasserfeste Verbände oder Okklusivverbände genutzt und wie alle Fixierpflaster von BSN medical in der wirtschaftlichen Anstaltspackung hergestellt. Dank Leukoflex® wird die Mobilität der Patienten wieder erhöht: die Tiere können schwimmen und an Unterwassertherapien teilnehmen, ohne dass der Verband durchnässt. 

Leukoplast FixierpflasterFixomull® stretch, oder auch Omnifix® elastic sind elastische Fixiervliese. Ein Fixiervlies dient anders als die meisten Fixierpflaster der vollflächigen Verbandfixierung. Ein Verwendungsbeispiel ist die Kastrationswunde der Hündin, die mit einer Mullkompresse abgedeckt wird und mit einem Fixiervlies überklebt wird. Dadurch ist die Kastrationswunde sicher vor Umwelteinflüssen wie Dreck oder der Zunge der Hündin geschützt, denn das Fixiervlies ist bedarfsgerecht zuschneidbar (kann abgerundet werden, damit die Ecken sich nicht lösen) und hat eine besonders gute Haftung. Omnifix® z.B. ist außerdem hypoallergen und kann auch auf empfindliche Hautstellen aufgetragen werden. 

Tagged with:
Nov 16

TropfflaschenTropfflaschen, wegen ihrer Färbung auch Braunglasflaschen genannt, werden in Tierarztpraxen häufig verwendet. Tropfflaschen bestehen aus dunkel eingefärbtem Glas, um den Inhalt vor Lichteinfall zu schützen und verfügen über ein genormtes Gewinde, auf das sich unterschiedliche Aufsätze aufschrauben lassen. So gibt es beispielsweise den Tropfverschluss, der bereits in einem Schraubdeckel integriert ist und dem gezielt langsamen Tropfen von Flüssigkeiten dient. Die Deckelfarben deuten auf den Verwendungszweck hin:

 

weiß – alkoholische Lösungen

rot – ölige Lösungen

schwarz – wässrige Lösungen

 

PipettenmonturAls weiteres Zubehör für die Tropfflasche finden Sie bei Praxisdienst-VET Pipettenmonturen und einfache Schraubverschlüsse. Als Pipettenmonturen werden Pipetten zum Aufsetzen und Verschließen von Tropfflaschen bezeichnet. Die Pipettenmonturen von Praxisdienst-VET sind mit weißer Verschlusskappe und blauem Gummisauger hergestellt und werden zur Verabreichung von Tropfenlösungen, wie Bachblütenmischungen oder selbsthergestellten Augentropfen verwendet. 
Die Tropfflaschen sind bei Praxisdient-VET  in 5 ml, 10 ml, 50 ml und 100 ml passend für die Nutzung in der Klein- oder Großtierpraxis erhältlich und einzeln orderbar. 
Tagged with:
preload preload preload
Blog Top Liste - by TopBlogs.de