Apr 24

Sicherheit am Arbeitsplatz ist gerade im Gesundheitswesen ein wichtiger Aspekt und dient dem Schutz von Personal und Patienten – besonders im OP-Bereich.

Wie schnell kommt es beim Weiterreichen von Instrumenten während einer Operation zu Stichverletzungen oder ein Instrument rutscht von der Instrumentenunterlage herunter. Um dieser Problematik vorzubeugen, wurde das SANDEL Z-Friction Drape entwickelt – eine rutschsichere Instrumentenunterlage mit Hafteffekt. ansell_sandel_z_friction_drape_220264_3Die Instrumentenunterlage ist äußerst flexibel und passt sich den Gegebenheiten des Untergrundes    z. B. Bauch oder Brustkorb an. Das Z-Friction Drape schafft eine neutrale Zone im Operationsbereich und reduziert die Kontaktzeiten. Zudem wird das Risiko von Nadelstichverletzungen reduziert und eine berührungsfreie Weitergabe der Instrumente ermöglicht. Die Instrumente werden auf der Instrumentenunterlage abgelegt, bleiben durch den Hafteffekt sicher liegen und rutschen nicht von der Auflage.  Auf der leuchtend orangen Farbe des Z-Friction Drape ist das Instrument für den Behandler gut sichtbar und kann gefahrlos aufgenommen und wieder abgelegt werden. Durch den Kontrast auf der orangen Unterlage lässt sich das verwendete Instrumentarium nach Gebrauch leichter auf Vollständigkeit überprüfen. Die Maße von 25,5 x 40,5cm ermöglichen einen flexiblen Einsatz direkt am bzw. auf dem Patienten, auf dem Schwebetisch oder der Arbeitsplatte. Bei Bedarf kann die Unterlage in mehrere Teile geschnitten werden um z. B. die Instrumente in verschiedene Bereiche zu unterteilen. Das Sandel Z-Friction Drape ist einzeln steril verpackt und wird nach Gebrauch einfach entsorgt.

Die sterile Instrumentenunterlage SANDEL Z-Friction Drape mit Hafteffekt erhalten Sie ab sofort bei Praxisdienst.de.

Tagged with:
Mai 29

Die wichtigsten Verbandstoffe im ärztlichen Alltag

VerbandstoffeVerbandstoffe gehören neben Spritzen, Kanülen und diversen Desinfektionsmitteln zu den wichtigsten medizinischen Verbrauchsmaterialien. Die Anzahl an Verbandstoffen ist so groß wie die Zahl der unterschiedlichen Wundarten, die beim Patienten vorkommen können. Welche Verbandstoffe für die Versorgung eines Patienten verwendet werden, hängt von der Lokalisation, der Art und dem Zustand der Wunde ab. Man kann unterschiedliche Arten von Verbandstoffen unterscheiden. Anbei finden Sie einen Überblick über die Verbandstoffe, die im ärztlichen Alltag am häufigsten zur Anwendung kommen.

Kompressen

KompressenDie Kompressen werden in der Regel als direkte oder indirekte Wundauflage verwendet. Diese Verbandstoffe sind entweder dazu da, überschüssiges Wundsekret aufzusaugen oder zu verhindern, dass die Wunde mit den restlichen, verwendeten Verbandmitteln verklebt. Man unterscheidet Saugkompressen, die mit einem saugstarken Kern ausgestattet sind und große Mengen Wundsekret aufsaugen können, Mull- oder Vlieskompressen, die eine geringere Menge Wundsekret aufnehmen können und sich auch als Polstermaterial eignen sowie Salbenkompressen, die nicht nur ein Verkleben der Wunde mit dem restlichen Verband verhindern, sondern auch zu einem besseren Wundmilieu beitragen und die Wundränder pflegen. Die Kompressen sind Verbandstoffe, die sowohl steril als auch unsteril erhältlich sind.

Kompressionsbinden

Die Kompressionsbinden werden zur Anlage von Kompressionsverbänden verwendet. Diese Verbandstoffe sind in der Regel unsteril erhältlich, da sie keinen direkten Kontakt zu Wunden haben und deswegen eine komplette Keimfreiheit nicht notwendig ist. Kompressionsbinden sind in unterschiedlichen Stärken erhältlich und werden meist mit Verbandklammern fixiert.

Mull- und Fixierbinden

Zu den Mull- und Fixierbinden zählen alle Binden, die zur Fixierung von Wundauflagen, zur Anlage von fixierenden Verbänden und zur Stabilisierung von Gelenken verwendet werden. Während Mullbinden sich eher zur Befestigung von Wundauflagen, wie z.B. Salbenkompressen eignen, sind Fixierbinden auch zur Fixierung von Schienenmaterial, als Stützverband bei Verstauchungen oder als stabiler Überzug bei Cast- und Gipsverbänden geeignet. Sowohl Mull- als auch Fixierbinden sind in verschiedenen Breiten und Längen erhältlich.

Polstermaterial

Die Druckentlastung ist bei vielen Wunden ein wesentlicher Faktor zur Sicherstellung einer guten Wundheilung. Deswegen werden viele Verbände mit Polstermaterial entsprechend ausgepolstert. Polstermaterial ist als Rollenware ebenso wie in Form von vorgeschnittenen Platten erhältlich. Diese Verbandstoffe sind in der Regel unsteril, da sie nicht direkt mit der Wunde in Berührung kommen.

Netz- und Schlauchverbände

Schlauchverbände kommen überall da zum Einsatz, wo entweder ein häufiger Wechsel der Wundauflage notwendig ist oder die Wunde aufgrund ihrer Lokalisation mit anderen Verbandstoffen nur schwer zu verbinden wäre. Während Netzverbände grobmaschig gestrickt sind und dadurch einen sehr straffen Sitz gewähren, sind Schlauchverbände durchgehend gestrickt, sehr dehnbar und nachgiebig. Diese Verbandstoffe sind meist als Rollenware erhältlich, so dass ein wirtschaftliches Zuschneiden der Netz- und Schlauchverbände möglich ist.

Pflaster

Pflaster werden in allen Fachrichtungen benötigt. Ob zur Versorgung von Bagattellverletzungen, wie z.B. Schürfwunden, oder zur Abdeckung von Einstichstellen nach Blutentnahmen – Pflaster können universell und vor allem auch außerhalb der Arztpraxis eingesetzt werden. Pflaster sind deswegen mit den unterschiedlichsten Eigenschaften von wasserabweisend über hypoallergen bis hin zu heilungsfördernd erhältlich. Speziell für die lebensmittelverarbeitende Industrie sind diese Verbandstoffe sogar mit Metalleinlage erhältlich, so dass sie jederzeit nachgewiesen werden können.

 

Bei Praxisdienst erhalten Sie alle gängigen Verbandstoffe in vielen Ausführungen und von namhaften Herstellern zu besonders günstigen Preisen.

Tagged with:
Mai 13

Prontosan® Spüllösung und Wound Gel – eine wirsame Kombination gegen hartnäckigen Wundbelag

Prontosan®Die Heilung bei Wunden, über denen sich ein Wundbelag gebildet hat, läuft in der Regel verlangsamt ab und kann sogar zur Stagnation kommen. Um eine gute Wundheilung zu ermöglichen, muss die Wunde sauber gehalten, d.h. bei Bedarf auch von Wundbelag befreit werden. Der Wundbelag kann z.B. aus abgestorbenem Gewebe, Blut, Eiweiß und Biofilm bestehen. Die Spülung mit isotonischer Kochsalzlösung ist meist nicht effektiv genug, weswegen am besten eine spezielle Wundspüllösung zur Entfernung von Wundbelag verwendet werden sollte.

B.Braun bietet zu diesem Zweck die Prontosan® Wundspüllösung und das Prontosan Wound Gel an. Die Prontosan® Wundspüllösung enthält die Inhaltsstoffe Polihexanid und Undecylenamidopropyl-Betain, die dem Keimwachstum entgegenwirken und einen ausgezeichneten Reinigungseffekt bei gleichzeitig guter Hautverträglichkeit haben. Die Kombination aus diesen beiden Stoffen ermöglicht eine hervorragende Wundreinigung, wodurch der Heilungsverlauf positiv beeinfluss wird. Während die Prontosan® Wundspüllösung bei leicht zu entfernenden Wundbelägen zum Einsatz kommt, wird das Prontosan® Wound Gel bei hartnäckigen Wundbelängen verwendet. Zu diesem Zweck wird das Wound Gel auf die Wunde aufgetragen und ein Verband angelegt. Das Prontosan® Wound Gel verbleibt bis zum nächsten Verbandswechsel auf der Wunde und löst in dieser Zeit den Wundbelag an, so dass er beim nächsten Mal weggespült werden kann. Prontosan® kann sowohl auf frischen wie auch auf chronischen Wunden zur Anwendung kommen. Beispiele für Wunden, die mit Prontosan® behandelt werden können sind: Schnittverletzungen, Bisswunden, Verbrennungswunden bis Grad IIb sowie Spenderareale bei Hauttransplantationen.

VerbandswechselDie Prontosan® Wundspüllösung wird auch gerne zur Absorption von Wundgeruch eingesetzt. Prontosan® ist nach Anbruch 8 Wochen haltbar, dermatologisch unbedenklich und mit allen B.Braun Verbandstoffen kompatibel. Da Prontosan® ein heilungsförderndes Wundmilieu schafft, kann die Dauer der Wundheilung durch die Verwendung von Prontosan® reduziert werden.

Das Prontosan® Wound Gel und die Prontosan® Wundspüllösung erhalten Sie bei Praxisdienst ganz aktuell zu günstigen Preisen.

Tagged with:
Mai 02

Stuhlprobenröhrchen mit VersandgefäßStuhlprobenröhrchen werden in jedem tierärztlichen Labor verwendet, denn die Untersuchung des Kots von Tieren gehört zur täglichen, diagnostischen Arbeit eines Tierarztes. Kot kann auf viele Erkrankungen untersucht werden – die Untersuchung auf Endoparasiten ist jedoch besonders häufig und wird oft „auf Verdacht – statt routinemäßiger Wurmkur“ durchgeführt. Viele Tierärzte geben ihren Kunden pro forma immer mal wieder Stuhlprobenröhrchen mit nach Hause – damit der Patientenbesitzer bei einer Erkrankung sofort eine Kotprobe im geeigneten Gefäß mit in die Tierarztpraxis bringen kann. Das Stuhlprobenröhrchen erleichtert dem Laborteam die Untersuchung des Inhalts, denn der Aufbau wurde unter Berücksichtigung der aktuellen Hygienestandards entwickelt. 

Stuhlprobenröhrchen werden aus transparentem Kunststoff hergestellt, um eine makroskopische Untersuchung des Inhalts auch ohne Öffnen des Kotröhrchens durchführen zu können. Bei hochwertigen Stuhlprobenröhrchen ist dem gut schließenden Deckel ein Entnahmelöffel angehängt, mit dem das zu untersuchende Material eingefüllt und entnommen werden kann. Stuhlprobenröhrchen verfügen zudem über einen standfesten Boden – einige Modelle, zB das Stuhlprobenröhrchen mit Versandgefäß können in den Versandgefäß-Deckel eingeclipst werden, was ein Umfallen deutlich erschwert. Stuhlprobenröhrchen werden generell in hoher Stückzahl von 100 – 250 Stück pro Packung vertrieben, um günstig an die Patientenbesitzer weitergegeben werden zu können.

Sorgen Sie für eine stetige Bevorratung mit Stuhlprobenröhrchen und erleichtern Sie Ihrem Team, sowie Ihren Patientenbesitzern die routinemäßige Kotuntersuchung!

Tagged with:
Apr 24

EinmalspritzenFür das tägliche Spritzen und zur Punktion werden in der Tiermedizin Einmalspritzen verwendet, die aus hygienischen Gründen gleich nach der einmaligen Verwendung entsorgt werden. Einmalspritzen sind 2-3 teilige Spritzen aus Kunststoff, die nach der Herstellung einzeln steril eingesiegelt werden, um eine sterile Injektion zu gewährleisten. 2-teilige Einmalspritzen bestehen aus einem Kolben und einem Zylinder. 3-teilige Einmalspritzen besitzen zusätzlich noch einen Gummistopfen am Kolben, der den Kolbenlauf bremst und die Injektion kleiner Mengen noch genauer werden lässt. Der Zylinder der Einmalspritzen sollte hochtransparent und mit wischfester Skala versehen sein. Je nach Größe der Einmalspritzne passt sich die Skala mit ihren Teilungen an – so haben 1 ml-Spritzen meist eine 0,01 ml-Teilung, während Einmalspritzen mit einem Volumen von 10 ml mit einer Teilung von 1 ml gut angepasst sind. 

Einmalspritzen verfügen über einen genormten Luer-Ansatz, sodass alle Kanülen oder Katheter, etc aufgesteckt werden können. Ausnahmen bilden hier z.B. spezielle Einmalspritzen mit Luer-Lock-Ansatz. Der Ansatz bei Einmalspritzen, ausser bei den Wund- und Blasenspritzen nicht zentral, sondern am unteren Rand des Kolbens angebracht. Auf diese Weise bleibt möglichst wenig Medikament in den Einmalspritzen zurück. 

Einmalspritzen werden in 1, 2, 5, 10, 20 und sogar bis 100 ml mit oder ohne Kanüle hergestellt. 

Tagged with:
Apr 20

PfotenverbandEine häufige Ursache für den Tierarztbesuch ist bei Hunden eine Verletzung der Pfote. Durch Müll auf den Spazierwegen oder im Flussbett, zu wildes Spiel oder ungeeignete Spazierwege reißen Krallen ab, schneiden Ballen ein oder wird die Zwischenzehen-Haut verletzt. Auch Parasitenbefall (z.B. Herbstgrasmilben) und darauffolgendes Belecken des Zwischenzehenbereichs erfordert einen Pfotenverband

Der Pfotenverband gehört zwar zur täglichen Aufgabe in der Tierarztpraxis, dennoch sind bestimmte Techniken zu beachten und Wert auf die Qualität der verwendeten Materialien zu legen!

 

Die Wundversorgung

 

Je nach Grund für den Verband wird die Wunde versorgt. Abgerissene Krallen werden verödet, offene Wunden mit einem Wundgel, wie z.B. Octenivet von Schülke behandelt. Zum Schutz der Wunde wird sie mit einer Mullkompresse bedeckt.

 

Die Polsterung

 

Um die Pfote vor zuviel Druck zu schützen und um Wundsekret bei infizierten Wunden aufzufangen, besteht die erste Schicht des Pfotenverbandes aus einer Lage Polsterwatte. Ein kleiner Teil der Polsterwatte wird in kleine Stücke gezupft, welche zwischen die Zehen gelegt werden, um den empfindlichen Zwischenzehenraum vor Druckstellen oder starken Reibungen zu schützen. 

Bitte niemals die Zehenschoner vergessen!

Ausgehend von der Pfotenoberseite wird die Polsterwatte mit sachtem Zug um die Pfote abgewickelt, ohne dass Areale ausgespart werden. Die Polsterwatte sollte bis über das „Handgelenk“ des Hundes gerollt werden, da ein Abrutschen des Pfotenverbandes sonst kaum abzuwenden wäre. 

Polsterwatte besteht aus Synthetik oder Baumwolle und ist als Rolle in verschiedenen Breiten in Anlehnung an die Breiten der Fixierbinden erhältlich. Meist wird die Polsterwatte zwar unsteril hergestellt und vertrieben, kann aber problemlos sterilisiert werden. Binden aus Polsterwatte sind von Hand abreißbar und in einer Größe erhältlich, die ein einhändiges Abwickeln ermöglicht. 

 

kohäsive Fixierbinden f. PfotenverbandDas Obermaterial 

 

Als Obermaterial des Pfotenverbandes wird bei Wundverbänden die Mull- oder Fixierbinde verwendet. Die Mull- oder Fixierbinde wird ebenso wie die Polsterwatte mit moderatem Zug bis mindestens über das Handgelenkt gerollt. Fixierbinden sind  meist elastische, oft selbsthaftende Binden in bunten Farben, mit oder ohne Muster und in verschiedenen Breiten. Kohäsive (selbsthaftende) Fixierbinden verfügen über eine Oberflächenstruktur, aus der eine Lagenhaftung resultiert. Die Fixierbinde haftet also Lage auf Lage aufeinander, nicht jedoch an Fell oder Haut. Die Stabilität und der Halt des Pfotenverbandes werden durch die Fixierbinde enorm erhöht, während die mittlerweile in den Schatten getretene Mullbinde  längst nicht so stabil sitzt. 

Kohäsive Fixierbinden müssen nicht mehr fixiert werden, das Verbandende haftet sicher auf dem übrigen Verband. Fixierbinden sind von Hand abreißbar, leicht abzurollen und als Highlight für empfindliche Hunde zusätzlich mit einem Bitterstoff versehen erhältlich. Die Bitterstoff- Fixierbinden hindern Hunde daran, den Verband durch Belecken und Benagen zu entfernen. 

 

Je nach Verbandart wird der Pfotenverband zusätzlich durch Krepppapier, Cast, Schienen oder Salbenkompressen ergänzt. Wichtig ist, den Pfotenverband vor Nässe zu schützen und ihn bei Durchfeuchtung sofort auszuwechseln. Die üblichen Wechselintervalle werden von dem behandelnden Tierarzt festgelegt. 

Tagged with:
Apr 12

Einmalkanülen AnellDie Kanüle besteht aus einer Hohlnadel geringen Durchmessers und einem Kanülenansatz. Je nach Verwendungszweck unterscheiden sich Kanülen stark: 

 

Einmalkanülen

Die Einmalkanüle ist die wohl gebräuchlichste Kanüle und dient der Injektion oder Punktion von Flüssigkeiten. Um die Haut durchdringen zu können werden Einmalkanülen mit einem besonderen Schliff versehen. Der Facetten-Schliff ermöglicht eine nahezu schmerzfreies Eindringen der Einmalkanülen in die Haut und verursacht ein minimales Trauma. Der Luer-Lock-Ansatz der Einmalkanülen ist farblich codiert, was die Unterscheidung in der Praxis stark vereinfacht. Je nach Verwendungszweck – Tier- und Medikamentenart – wählt man zwischen den unterschiedlichen Standard- und Sondergrößen der Einmalkanülen während des Praxisbetriebes meist anhand der Anschlussfarbe. Einmalkanülen werden in den verschiedenen Größen sortenrein in Packungen zu 100 Stück hergestellt. Aus hygienischen Gründen und zur Eliminierung der Gefahr von Krankheitsübertragungen werden Einmalkanülen nach der Herstellung sterilisiert und einzeln steril eingesiegelt. Nach der einmaligen Verwendung sind die Einmalkanülen über einen Kanülensammler zu entsorgen. Eine Sonderform der Einmalkanüle ist die Sicherheitskanüle, mit der Nadelstichverletzungen des Praxispersonals verhindert werden sollen. Die Sicherheitskanüle verfügt über einen Sicherheitsclip, der sich nach der Injektion über die Nadel legt und so eine Verletzung verhindert. 

 

Mehrweg- Injektionskanülen

In der Veterinärmedizin gibt es weiterhin die Mehrwegkanüle. Ähnlich der Einmalkanülen, sind Mehrwegkanülen jedoch stärker und auch der Anschluss ist aus Stahl. Mehrwegkanülen werden hauptsächlich in der Großtierhaltung verwendet und haben einen stärkeren Aufbau, um die feste Haut der Großtiere zu durchdringen. Die Stahlkanülen sind sterilisierbar, werden jedoch oft für Massenimpfungen verwendet. Die Verwendung von Mehrweg-Injektionskanülen wird aufgrund der Möglichkeit zur Krankheitsübertragung nur für die einmalige Injektion empfohlen. Mehrwegkanülen werden in verschiedenen Längen/Durchmessern in Packungen zu 10 Stück hergestellt. 

 

KnopfkanüleKnopfkanülen

Knopfkanülen sind Mehrwegkanülen aus Stahl, die statt einer geschliffenen Spitze, ein Knopfende besitzen, mit dem eine Verletzung der Haut verhindert wird. Die Knopfkanüle ist entweder gerade oder gebogen erhältlich und dient dem Spülen von Abszessen, der Zwangsernährung kleiner Tiere oder dem Einbringen von Flüssigkeiten in Körperhöhlen. Knopfkanülen werden unsteril geliefert und können im Autoklav sterilisiert werden. Knopfkanülen sind einzeln erhältlich.

 

Sonderkanülen

Zu den Sonderkanülen zählen zB die Anell-Kanülen. Anell-Kanülen sind Ultradünnwandkanülen, die für die Augen- und Dentalmedizin verwendet werden. Anell-Kanülen sind ungeschliffen und werden gerade oder gebogen hergestellt. Spinalkanülen sind besonders stabile, lange Kanülen, die zur Injektion von Medikamenten in den Liquor oder zur Entnahme von Nervenwasser aus der Wirbelsäule dienen. 

Tagged with:
Mrz 30

Urinbecher

 

Der Urinbecher im tierärztlichen Labor

Der Urinbecher ist ein Laborgefäß, das zum Sammeln und Untersuchen von Urin genutzt wird. Den Urinbecher gibt es als sterilen und unsterilen Becher, mit Schraubverschluss oder Schnappdeckel. Urinbecher sind in der Tierarztpraxis in großen Mengen gelagert, denn Urinuntersuchungen wie das Sediment oder der Urinstix sind an der Tagesordnung. 

UrinbecherUrinbecher verfügen über ein aufgerauhtes Feld, das zur Beschriftung mit Patientenname, Entnahmezeitpunkt und Entnahmeart dient. Die Entnahme des Spontanurins bei Rüden und Hündinnen wird oft direkt mit dem Urinbecher und einem Einmalhandschuh durchgeführt. Je nach Untersuchung wird gewählt zwischen unsterilem und sterilem Urinbecher. Zur bakteriologischen Untersuchung werden sterile Urinbecher verwendet – die bakteriologische Untersuchung erfordert besondere Maßnahmen: Entnahme mit sterilem Blasenkatheter oder durch Blasenpunktion, Aufbewahrung des Urins per sterilen Urinbecher im Kühlschrank. Urinsediment oder Teststreifen zur Untersuchung von Bestandteilen im Urin, wie Zellen, Blutkörper und gelöste Stoffe, können mit Urin durchgeführt werden, den man in einem unsterilen Urinbecher sammelt. 

Urinbecher werden aus transparentem Polypropylen hergestellt, verfügen über eine Skala und werden je nach Sorte sterilisiert. Erhältlich sind sie einzeln oder zu hundert ineinander gesteckt. Unsterile Urinbecher lassen sich platzsparend bevorraten und helfen nicht nur bei der Urinsamlung, sondern sind auch ansonsten im Labor vielseitig einsetzbar. Urinbecher sind deutlich standfester als die Laborbecher aus der Humanmedizin, weshalb sie im Labor immer häufiger Anwendung finden. 

Tagged with:
Mrz 16

Papierhandtücher – Hygiene in ärztlichen Einrichtungen

 

Spender für PapierhandtücherIn allen öffentlichen Einrichtungen und speziell in der Arztpraxis werden sie verwendet: die Papierhandtücher. Papierhandtücher sind Zellstofflagen zum Abtrocknen der Hände nach der Händewaschung und ein absolutes Muss in jeder ärztlichen Einrichtung. Meist in zick-zack-Faltung gelegt, werden die Papierhandtücher in einen Spender eingelegt und können so einzeln, hygienisch entnommen werden. 

Hochwertige Papierhandtücher sind nicht nur sehr saugfähig, sondern auch nass sehr reißfest und können dadurch vielseitig eingesetzt werden, zB im Labor, dem Behandlungsraum oder der Abteilung zur Aufbereitung medizinischer Instrumente. 

Papierhandtücher gibt es in verschiedenen Arten: 

1-lagig: 1-lagige Papierhandtücher sind meist nicht ganz so weich, dafür aber sehr günstig. 

2-lagig: 2-lagige Papierhandtücher haben das beste Preis-Leistungs-Verhältnis, sie sind angenehm weich und auch in großen Mengen erschwinglich.

3-lagig: 3-lagige Papierhandtücher sind besonders effizient in ihrer Verwendung 

2-lagige PapierhandtücherPapierhandtücher gibt es zusätzlich in unterschiedlichen Farben, meist in hochweiß oder grün. Papierhandtuch -Spender sind für jeden persönlichen Geschmack auf dem Markt: Papierhandtuch -Spender aus schickem, modernen Edelstahl oder Kombi-Spender für Papierhandtücher und Flüssigseife in einem – finden Sie Ihren Favourit auf dem Weg zu noch mehr Hygiene!

Tagged with:
Mrz 09

Ultraschallgel ermöglicht die Ultraschalluntersuchung

UltraschallDie Untersuchung von Patienten mit Hilfe von bildgebenden Verfahren ist heute Standard und kommt bei den unterschiedlichsten Beschwerden und Erkrankungen zum Einsatz. Mittlerweile gibt es eine große Anzahl verschiedener bildgebender Verfahren, wie z.B. die Szintigraphie, die Computertomographie oder das Röntgen, die zum Teil langer Vorbereitung und/oder teurer Geräte bedürfen. Ein sehr vielfältig einsetzbares und dennoch relativ günstiges bildgebendes Verfahren ist der Ultraschall. Dieses auch als Sonographie bezeichnete Verfahren ist nicht-invasiv und für den Patienten vollkommen schmerzfrei. Die Ultraschalluntersuchung funktioniert über die Schallwellen, die von der Ultraschallsonde ausgesandt und wieder nachgewiesen werden. Da Ultraschallwellen an Grenzflächen zwischen Stoffen mit hohem Impendanzunterschied reflektiert werden, ist eine Ultraschalluntersuchung ohne die Verwendung von Ultraschallgel praktisch nicht möglich. Das Ultraschallgel sorgt dafür, dass die von der Ultraschallsonde ausgesandten Ultraschallwellen ohne Reflektion an das Gewebe übertragen werden. Je nachdem wie stark die Ultraschallwellen vom Gewebe reflektiert werden, werden die Strukturen auf dem Bildschirm in verschiedenen Grautönen dargestellt. Ultraschallgel ist ein visköses Kontaktmittel, das nicht nur bei diagnostischen Ultraschalluntersuchungen, sondern auch bei Ultraschall-Therapien, wie z.B. der ESWT, zum Einsatz kommt.

UltraschallgelBei Praxisdienst erhalten Sie z.B. das Aquasonic 100 Ultraschallgel von Parker Laboratories. Dieses wasserlösliche Ultraschallgel hat eine besonders gute Hautverträglichkeit und ist formaldehydfrei. Das Ultraschallgel kann mit allen gängigen Ultraschallgeräten verwendet werden und lässt sich leicht von Sondenkopf und von der Haut entfernen. Die hypoallergene Formel des Ultraschallgels ist nicht-irritierend, nicht-sensibilisierend und bakteriostatisch.

Das Aquasonic 100 Ultraschallgel erhalten Sie sowohl in der praktischen 250ml Tube als auch im wirtschaftlichen 5 Liter SONIPAC®.

Tagged with:
preload preload preload
Blog Top Liste - by TopBlogs.de