Nov 11
Rate this post

Einmalinstrumente und wiederverwendbare chirurgische Instrumente

Chirurgische InstrumenteInvasive Eingriffe machen einen großen Teil der Behandlungen aus, die in Krankenhäusern durchgeführt werden. Je nach Art der Operation werden spezielle Instrumente benötigt, die man unter dem Begriff „chirurgische Instrumente“ zusammenfassen kann. Chirurgische Instrumente werden normalerweise in offenen Wunden eingesetzt, deswegen bestehen sie aus leicht zu reinigenden Materialien wie Titan oder Edelstahl. Um eine Keimübertragung zu verhindern, müssen chirurgische Instrumente nach ihrer Verwendung aufwendig aufbereitet werden. Dazu gehört nicht nur eine mechanische Reinigung, sondern auch eine Desinfektion und eine Sterilisation. Damit die chirurgischen Instrumente lange verwendet werden können, sollte darauf geachtet werden, dass nur qualitativ hochwertige Instrumente verwendet werden und Instrumente mit Rostbefall umgehend aussortiert werden, um zu verhindern, dass auch neue Instrumente befallen werden. Um Folgeschäden zu vermeiden dürfen chirurgische Instrumente nicht allergieauslösend, nicht toxisch, nicht krebserregend und nicht entzündungsfördernd sein.

Chirurgische Instrumente sollten im Zuge der Aufbereitung kontrolliert und, wenn nötig, mit Pflegemitteln behandelt werden, damit sie eine längere Lebensdauer aufweisen.

Chirurgische Instrumente lassen sich in verschiedene Gruppen unterteilen: aufhaltende Instrumente, schneidende Instrumente, fassende Instrumente, klemmende Instrumente und tastende Instrumente. Chirurgische Instrumente sind häufig nach ihrem Verwendungszweck (Verbandschere) oder nach ihrem Erfinder (Metzenbaum-Schere) benannt. Allerdings ist auch eine Kombination möglich, wie z.B. bei der anatomischen Pinzette nach Adson.

Die bekanntesten chirurgischen Instrumente sind wahrscheinlich das Skalpell, die anatomische und die chirurgische Pinzette. Nicht alle chirurgischen Instrumente kommen nur bei Operationen zum Einsatz. Pinzetten beispielsweise werden häufig auch bei Verbandwechseln oder beim Fäden ziehen verwendet. Für unterschiedliche Zwecke sind auch die chirurgischen Instrumente in diversen Ausführungen erhältlich. So kann nicht nur die Größe der Instrumente variieren, sondern auch die Form (gebogen oder gerade).

Chirurgische Instrumente im OP Neben den wiederverwendbaren chirurgischen Instrumenten gibt es auch chirurgische Instrumente, die nur zum Einmalgebrauch gedacht sind. Diese chirurgischen Einmal-Instrumente bieten weitreichende Vorteile und eignen sich nicht nur für kleinere Arztpraxen, sondern durchaus auch für Krankenhäuser. Chirurgische Einmal-Instrumente bestehen nicht aus Metall, sondern meist aus einem Kunststoff, wie z.B. Polymer, und werden nach der Verwendung umgehend entsorgt. Die Einmalinstrumente können keine Keime übertragen, da sie erst kurz vor dem Gebrauch aus der sterilen Verpackung entnommen werden. Da es sich bei den Einmalinstrumenten um neue, unbenutzte chirurgische Instrumente handelt, ist die Präzision und (im Fallen von Scheren) die Schärfe besonders groß, wodurch sich für den Chirurgen eine besonders gute Handhabung ergibt. In Praxen, die nur selten chirurgische Instrumente benötigen, bieten die Einmalinstrumente eine Kosten- und Zeitersparnis, da sie nicht aufbereitet werden müssen. Außerdem haben diese Instrumente meist eine sterile Haltbarkeit von mehreren Jahren, so dass sie problemlos auch in größeren Mengen vorgehalten werden können.

Chirurgische Instrumente sind für viele verschiedene Fachrichtungen erhältlich. Häufig bieten Hersteller Instrumenten-Sets an, die eine Auswahl häufig benötigter Instrumente für verschiedene Fachrichtungen enthalten. Dadurch können bei der Anschaffung der chirurgischen Instrumente effektiv Kosten eingespart werden.

Leave a Reply

preload preload preload
Blog Top Liste - by TopBlogs.de