Jan 26

Otoskop mit Handgriff Otoskop und Otoskopie

Das Otoskop ist ein diagnostisches Instrument, das von Ärzten und Hörgeräteakkustikern verwendet wird, um den äußeren Gehörgang und das Trommelfell zu betrachten. Aufgrund der Untersuchung mit dem Otoskop kann der Arzt beurteilen, ob Veränderungen, wie z.B. Rötungen, Wucherungen oder Verletzungen vorliegen. Außerdem kann der HNO mit dem Otoskop nachsehen, ob sich Cerumen im Gehörgang angesammelt hat und ob dieses entfernt werden muss.

Diesen Vorgang der Untersuchung des äußeren Gehörganges und des Trommelfells mit Hilfe eines Otoskops nennt man Ohrenspiegelung, oder auch Otoskopie. Um die Otoskopie besser durchführen zu können zieht der Arzt die Ohrmuschel ein wenig nach hinten, dadurch lässt sich das Otoskop leichter in das Ohr einführen. Das Otoskop verfügt über eine Lichtquelle, so dass der Arzt während der Untersuchung den Gehörgang ausleuchten kann.

Es ist eine Vielzahl verschiedener Otoskope verfügbar. Diese unterscheiden sich z.B. in der eingebauten Lichtquelle, im Verwendungszweck und in der Handhabung. Welch Allyn bietet mittlerweile LED-Otoskope an, die ein besonders helles und gleichmäßiges Licht spenden und sich auch bei längerem Gebrauch nicht aufheizen. Neben dem Diagnostik-Otoskop gibt es das sogenannte Operations-Otoskop, das ein Instrumentieren unter Vergrößerung und Beleuchtung ermöglicht.

Ein Otoskop besteht meist aus einem Otoskop-Kopf und einem Handgriff, der normalerweise mit einem Akku ausgestattet ist, so dass er immer wieder aufgeladen werden kann. Oft ist der Handgriff für verschiedene Instrumentenköpfe geeignet, so dass der Otoskop-Kopf z.B. gegen einen Ophthalmoskop-Kopf getauscht werden kann.

Neben der klassischen Otoskopie kann mit einigen Otoskopen auch die pneumatische Otoskopie durchgeführt werden. Dafür muss das Otoskop allerdings über einen Gebläseanschluss verfügen. Bei der pneumatischen Otoskopie wird das Otoskop dicht schließend in den Gehörgang eingeführt, der verwendete Trichter sollte möglichst genau passen. Dann wird mit Hilfe eines speziellen Ballons Luft durch das Otoskop in den Gehörgang geblasen und wieder abgelassen . Das Trommelfell sollte auf die verschiedenen Druckverhältnisse mit Bewegungen reagieren. Anhand dieser Untersuchung kann der HNO-Arzt auf verschiedene Krankheiten schließen.

Otoskop-KopfDie Untersuchung mit einem Otoskop ist für den Patienten nur dann schmerzhaft, wenn eine Entzündung im Bereich des Ohres besteht.

Bekannte Hersteller von Otoskopen sind z.B. HEINE, Welch Allyn oder Riester, sie bieten Otoskope in verschiedenen Ausfertigungen und verschiedenen Preisklassen an. Bei Praxisdienst finden Sie eine große Otoskop-Auswahl und selbstverständlich auch das passende Zubehör, wie z.B. Ladegeräte, Ohrtrichter und Gebläse für die pneumatische Otoskopie.

Leave a Reply

preload preload preload
Blog Top Liste - by TopBlogs.de