Dez 01

Skelettmodelle erleichtern das Lernen

Skelettmodell in LebensgrößeDie Verwendung von anatomischen Modellen wird in Schulen und Universitäten schon seit langer Zeit praktiziert. In den meisten Biologiesälen steht in der Ecke ein Skelettmodell mit Namen „Hugo“ oder „Egon“, das dazu dient, den Schülern den knöchernen Aufbau des menschlichen Körpers zu verdeutlichen. Meist handelt es sich dabei um ein lebensgroßes Skelettmodell, das auf einem fahrbaren Ständer montiert ist. Durch die originalgetreuen Proportionen fällt den Schülern das Lernen häufig leichter. Doch nicht nur in Schulen, sondern auch in vielen Arztpraxen und Krankenhäusern sind Skelettmodelle anzutreffen. Sie müssen nicht immer ein komplettes Skelett darstellen, häufig sind auch nur einzelne Gelenke, Wirbel oder Extremitäten dargestellt. Ein besonders beliebtes Skelettmodell ist beispielsweise das Schädelmodell. Da zu jeder medizinischen Ausbildung das Erlernen der Schädelknochen dazugehört und es vielen Schülern und Studenten schwerfällt sich die Lage und die Namen der einzelnen Schädelknochen zu merken, wird im Unterricht gerne das Schädelmodell verwendet, um den Lernprozess zu erleichtern. So genannte Lehrschädel zeigen zu diesem Zweck sogar die einzelnen Knochen in unterschiedlichen Farben, so dass sich die Knochen noch besser einprägen lassen.

Neben starren Skelettmodellen gibt es auch flexible oder bewegliche Skelettmodelle. Dies macht vor allem bei der Darstellung von Gelenken Sinn, da die Bewegungsabläufe so ganz besonders gut veranschaulicht werden können. In Arztpraxen und Krankenhäusern werden Skelettmodelle zur intensiven Aufklärung des Patienten verwendet. Anhand von Skelettmodellen können z.B. Fehlstellungen und Brüche gezeigt und Therapiemöglichkeiten erläutert werden. Durch die Verwendung von Skelettmodellen zur Patientenaufklärung ist eine wesentlich bessere Kommunikation zwischen Arzt und Patient möglich und es wird häufig eine höhere Compliance erreicht.

Skelettmodell - Schädelmodell, farbigIn der Humanmedizin besteht das Skelettmodell aus Kunststoff und wird in der Regel aus einem Abguss echter Knochen hergestellt. In der Veterinärmedizin werden auch häufig echte Skelette verwendet, da diese die knöchernen Strukturen besonders anschaulich machen. Manche Skelettmodelle können zur besseren Anschaulichkeit zerlegt werden, dies ist häufig bei Schädelmodellen der Fall.

Erhältlich sind Skelettmodelle von verschiedenen Anbietern und in diversen Ausführungen. Bei Praxisdienst erhalten Sie eine große Auswahl hochwertiger Skelettmodelle von HeineScientific zu günstigen Preisen.

Leave a Reply

preload preload preload
Blog Top Liste - by TopBlogs.de