Mrz 09
Rate this post

Sterile und unsterile ES-Kompressen

ES-Kompressen ES-Kompressen sind Kompressen mit eingeschlagener Schnittkante. Durch diese eingeschlagene Schnittkannte können ES-Kompressen auch aufgefaltet verwendet werden, ohne dass Randfäden auftreten, die störend wirken würden. ES-Kompressen werden in vielen Arztpraxen und Krankenhäusern verwendet. Sie sind als sterile und unsterile Kompressen erhältlich und gehören zu den klassischen Verbandstoffen. Die Verwendungsmöglichkeiten von ES-Kompressen sind vielfältig, so lassen sie sich nicht nur als Wundauflage verwenden, sondern auch zum Aufsaugen von Sekreten, als Tupfer und als Kompressen bei kleinen operativen Eingriffen. ES-Kompressen bestehen aus 17fädigem Verbandmull, haben eine gute Saugfähigkeit, sind luftdurchlässig, weich und geschmeidig.

Sterile ES-Kompressen sind zu zweit steril eingesiegelt und werden z.B. im OP verwendet. Unsterile ES-Kompressen sind in einer Großpackung à 100 Stück verpackt. Normalerweise sind ES-Kompressen über den Sprechstundenbedarf abrechenbar. Bei Praxisdienst erhalten Sie sterile und unsterile ES-Kompressen zu besonders günstigen Preisen.

Leave a Reply

preload preload preload
Blog Top Liste - by TopBlogs.de