Jun 30
Rate this post

Liegenabdeckungen schützen Liege und Patient

Liegenabdeckungen Untersuchungsliegen werden jeden Tag für eine Vielzahl von Patienten verwendet und sind durch die Kleidung und Schuhe des Patienten, durch Reinigungs- und Desinfektionsmittel und durch ständiges Setzen und Aufstehen großen Belastungen ausgesetzt. Um die Untersuchungsliege vor mechanischer Abnutzung zu schützen, ist es sinnvoll Liegenabdeckungen zu verwenden. Liegenabdeckungen sind Tücher aus Zellstoff, die durch Perforationen von einer Rolle abgetrennt werden können. Die Liegenabdeckungen werden auf einen Rollenhalter aufgebracht und dann über die Liegefläche gezogen. Viele Praxen verwenden zusätzlich eine Fußauflage, die einerseits die Liegenabdeckungen fixiert und andererseits die Untersuchungsliege vor Beschädigung durch die Schuhe des Patienten schützt, wenn diese nicht ausgezogen werden. Nach jedem Patienten wird die Liegenabdeckung entsorgt und eine frische Lage über die Untersuchungsliege ausgebreitet. Liegenabdeckungen sollten nicht nur reißfest und stabil, sondern auch saugstark sein. Dies ist besonders wichtig, wenn z.B. Infusionen angelegt, Aderlässe durchgeführt oder Verbände gewechselt werden. Liegenabdeckungen sind zu diesem Zweck meist verleimt. Da es unterschiedlich breite Untersuchungsliegen gibt, sind auch die Liegenabdeckungen in verschiedenen Größen erhältlich. Ein weiterer Vorteil der Liegenabdeckungen besteht darin, dass der Patient im entkleidetem Zustand nicht direkt mit dem kalten Bezug der Untersuchungsliege in Berührung kommt und dass die Liegenabdeckung eine Kontamination der Untersuchungsliege mindert, da sie eine Barriere zwischen dem Patienten und der Liege darstellt.

Bei Praxisdienst erhalten Sie Liegenabdeckungen in verschiedenen Größen zu günstigen Preisen. Die Liegenabdeckungen bestehen aus weißem Recycling-Tissue und sind sehr stabil und saugfähig.

Leave a Reply

preload preload preload
Blog Top Liste - by TopBlogs.de