Mai 31
Rate this post

Verbandstoffe gehören zu den meist verwendeten medizinischen Verbrauchsmaterialien. Das kommt daher, dass ein großer Teil der Patienten sich wegen Verletzungen vorstellt oder sich einem operativen Eingriff unterziehen muss. Zu den Verbandstoffen zählt eine große Menge an Produkten, von Pflastern über Mullbinden bis hin zu Castverbänden. Ein besonders häufig und vielseitig eingesetzter Verbandstoff ist die Mullkompresse. Mullkompressen bestehen aus einem mehrfach gefalteten Stück Mull (bzw. Gaze), das sich aus gewebten Baumwoll- und/oder Viskosefasern zusammensetzt. Der Vorteil der Mullkompressen ist, dass sie kaum fusseln und deswegen auch als direkte Wundauflage verwendet werden können. Mullkompressen dienen der Abdeckung und dem Schutz der Wundfläche. Sie können leicht und schnell gewechselt werden, wodurch der Verbandwechsel deutlich erleichtert wird. Mullkompressen sind weich und anschmiegsam, sie sind sehr gut hautverträglich und werden deswegen in Verbindung mit Mullbinden auch gerne als Alternative zu Pflastern für Patienten mit einer Pflasterallergie verwendet. Sehr beliebt sind vor allem die ES-Kompressen. Diese Mullkompressen haben eine eingeschlagene Schnittkante (ES), wodurch die ES-Kompressen auch aufgeschlagen verwendet werden können, ohne dass störende Randfäden auftreten. Doch Mullkompressen eignen sich nicht nur als direkte Wundauflage – sie können auch hervorragend als Tamponade, Tupfer oder als Polstermaterial verwendet werden. Je nachdem zu welchem Zweck die Mullkompressen angewendet werden, sind sie sowohl steril als auch unsteril erhältlich. In der Regel können unsterile Mullkompressen problemlos nachträglich sterilisiert werden. Mullkompressen sind in unterschiedlichen Größen erhältlich, so dass ein Zuschneiden in der Regel nicht notwendig ist. Dadurch kann das Risiko eines Ausfransens, das durch das Zerschneiden der Mullkompresse erhöht ist, vermieden werden.

Mullkompressen haben ein gutes Saugvermögen, sollten jedoch nicht als Saugmaterial bei stark sezernierenden Wunden eingesetzt werden. Hier empfiehlt sich die Verwendung spezieller Saugkompressen. Mullkompressen sind z.B. auch im Erste-Hilfe-Kasten im Auto zu finden und werden z.B. zur Blutstillung oder zur Säuberung von verschmutzten Wunden verwendet.

Mullkompressen sind ein wirklich sehr vielseitig einsetzbarer Verbandstoff, der nicht nur im professionellen, sondern auch im privaten Bereich häufig zur Anwendung kommt. Besonders beliebt sind Mullkompressen von Hartmann, wie z.B. die ES-Kompressen.

 

Leave a Reply

preload preload preload
Blog Top Liste - by TopBlogs.de