Jun 15
Rate this post

Nervenrad zur Durchführung neurologischer Untersuchungen

Nervenrad Bei dem Nervenrad nach Wartenberg handelt es sich um ein neurologisch-diagnostisches Instrument. Das Nervenrad besteht aus einem festen Griff und einem rotierenden Rädchen, das rundum mit Stacheln besetzt ist. Mit dem Nervenrad kann das Empfinden des Patienten auf Druck- und auf Schmerzreize überprüft werden. Dazu wird das Nervenrad über die zu untersuchende Hautpartie gerollt. Die Stacheln sind zwar spitz und verursachen einen punktuellen Reiz, verletzen die Haut aber nicht und fügen dem Patienten keine Verletzungen zu. Der Patient soll, während der Arzt die Untersuchung durchführt, seine Empfindungen an der untersuchten Stelle möglichst genau beschreiben. Dadurch kann eine quantitative Abstufung von Schmerz- und Druckreizen erfolgen.

Bei Praxisdienst erhalten Sie ein neurologisches Nervenrad nach Wartenberg aus Medizinstahl, das nicht nur desinfiziert, sondern auch sterilisiert werden kann. Das Nervenrad ist mit einem besonders leichtgängigen Rädchen ausgestattet und verfügt über einen geriffelten Griff für einen besonders guten Halt während der Untersuchung. Neben dem neurologischen Nervenrad erhalten Sie bei Praxisdienst außerdem eine große Auswahl weiterer diagnostischer Instrumente.

Leave a Reply

preload preload preload
Blog Top Liste - by TopBlogs.de