Mrz 16
Rate this post

Nitrilhandschuhe – ideale Untersuchungshandschuhe für medizinisches Personal

NitrilhandschuheEinmalhandschuhe kommen in der Medizin ständig zum Einsatz. Sie sollen vor allem den Träger vor dem direkten Kontakt mit potentiell infektiösen Substanzen wie Blut, Sekret oder Exkrementen schützen. Andererseits schützen Einmalhandschuhe selbstverständlich auch den Patienten, da sie verhindern, dass Keime vom medizinischen Personal an ihn übertragen werden. Vor allem bei der Versorgung von offenen Wunden spielt dieser Aspekt eine große Rolle.

Einmalhandschuhe können aus unterschiedlichen Materialien bestehen. Während früher fast ausschließlich Latexhandschuhe getragen wurden, weil sie nicht nur sehr gute Trageeigenschaften aufwiesen, sondern zudem auch kostengünstig waren, werden heute immer häufiger Nitrilhandschuhe verwendet. Nitrilhandschuhe bestehen aus Nitrilkautschuk, einem Material, das eine gute Beständigkeit gegen Öle, Fette und Kohlenwasserstoffe aufweist. Nitrilhandschuhe sind auch bei geringer Materialstärke sehr reißfest. Durch ihre gute Elastizität lassen sich sich leicht an- und ausziehen. Da Nitrilhandschuhe sehr dünn sind, gewähren sie ein hervorragendes Tastempfinden, weswegen sie sich auch für feine Tätigkeiten hervorragend eignen. Der größte Vorteil der Nitrilhandschuhe im Vergleich zu Latexhandschuhen ist, dass sie nicht allergieauslösend wirken. Während Latexhandschuhe bei Latex-Allergikern häufig zu Allergieschüben führen, können Nitrilhandschuhe von Latexallergikern problemlos getragen werden. Da Nitrilhandschuhe eine hohe Virenundurchlässigkeit aufweisen, eignen sie sich auch hervorragend zur Verwendung im Rettungsdienst oder in Bereichen, in denen ein hohes Infektionsrisiko besteht. Nitrilhandschuhe waren früher meist farbig, heute sind auch weiße Nitrilhandschuhe standardmäßig erhältlich.

Selbstverständlich sind auch Nitrilhandschuhe, wie alle anderen Untersuchungshandschuhe, in verschiedenen Größen erhältlich um einen guten Sitz an der Hand des Anwenders zu gewährleisten und dadurch einen hohen Tragekomfort zu bieten. Nitrilhandschuhe sind wie Latexhandschuhe sowohl gepudert als auch puderfrei erhältlich. Allerdings ist es immer ratsam, puderfreie Nitrilhandschuhe zu verwenden, da der Puder nicht nur die Haut austrocknet, sondern auch unschöne Flecken auf der Kleidung hinterlassen kann.

Unsterile Nitrilhandschuhe sind beidhändig tragbar und werden meist in einem Spenderkarton geliefert.

Leave a Reply

preload preload preload
Blog Top Liste - by TopBlogs.de