Feb 08

octeniderm ist ein Hautantiseptikum von schülke, das sich vor allem durch seine lange Remanenzwirkung auszeichnet. Über einen Zeitraum von 24 Stunden bietet octeniderm einen zuverlässigen Schutz vor einer erneuten Kontamination. Doch nicht nur die lange Remanenzwirkung, sondern auch die kurzen Einwirkzeiten machen octeniderm zu einem beliebten Hautdesinfektionsmittel. Nur 15 Sekunden vor Injektionen auf talgdrüsenarmer bzw. 2 Minuten bei talgdrüsenreicher Haut muss das Hautantiseptikum aufgetragen werden. octeniderm kann sowohl gesprüht als auch mit einem sterilen Tupfer aufgetragen werden. Selbstverständlich ist – wie bei allen Hautdesinfektionsmitteln – auf eine vollständige Benetzung zu achten.

octeniderm kann zur Hautantiseptik vor Injektionen, Infusionen, Blutentnahmen, Punktionen, operativen Eingriffen, Exzisionen und Biopsien verwendet werden.

Darüber hinaus eignet sich das Hautantiseptikum auch hervorragend zur Wund- und Nahtversorgung sowie zur hygienischen und chirurgischen Händedesinfektion. Besonders durch die lange Remanenzwirkung ist octeniderm eine echte Alternative zu klassischen Händedesinfektionsmitteln.

octeniderm ist VAH- und DGHM-gelistet und weist eine sehr gute Hautverträglichkeit auf.

Das farblose Hautantiseptikum bietet ein breites antiseptisches Wirkspektrum:

  • Bakterizid, inkl. Mycobakterien (TbB)
  • Fungizid
  • Begrenzt viruzid (inkl. HBV, HIV, HCV, Herpes simplex Viren)

octeniderm gibt es ab sofort in der Sprühflasche im neuen Design – für noch mehr Sicherheit und eine geringere Verwechslungsgefahr.

Leave a Reply

preload preload preload
Blog Top Liste - by TopBlogs.de