Nov 28
Rate this post

Die Peha®-Serie von Hartmann ermöglicht eine wirtschaftliche Vorhaltung von sterilen, stets einsatzbereiten Einmalinstrumenten

EinmalinstrumenteChirurgische und anatomische Instrumente werden im ärztlichen Alltag ständig benötigt. Ob beim Nähen von kleinen Wunden in der Allgemeinarztpraxis, zum Fädenziehen in der orthopädischen Praxis oder zur Durchführung von operativen Eingriffen in der chirurgischen Praxis – medizinische Instrumente sind häufig verwendete Hilfsmittel. Doch nach jeder Verwendung muss ein aufwendiger und teurer Wiederaufbereitungsprozess erfolgen, um die Instrumente wieder einsatzbereit zu machen. Ohne eine einwandfreie Desinfektion, Reinigung und Sterilisation sind medizinische Instrumente nicht wiederverwendbar, da sie Keime an den nächsten Patienten übertragen könnten. Jede Arztpraxis, die also chirurgische Instrumente verwendet, benötigt entweder einen eigenen Sterilisator oder muss die Instrumente zur Sterilisation einschicken. Eine Alternative zu den wiederverwendbaren Instrumenten stellen die Einmalinstrumente dar. Einmalinstrumente sind medizinische Instrumente, die nach der Verwendung nicht aufbereitet, sondern sofort entsorgt werden. Genau wie Einmalkanülen oder Einmalspritzen sind sie einzeln steril eingesiegelt und haben eine sterile Haltbarkeit von mehreren Jahren. Einmalinstrumente können dadurch hervorragend vorgehalten werden, da sie nicht innerhalb kurzer Zeit verbraucht werden müssen. Da viele Anwender skeptisch gegenüber Einmalinstrumenten aus Kunststoffen sind, da sie eine weniger gute Präzision und unzureichende mechanische Eigenschaften befürchten, sind mittlerweile auch Einmalinstrumente aus Metall erhältlich. Hartmann bietet mit seiner Peha® Einmalinstrumenten-Serie hochwertige Einmalinstrumente aus gebürstetem Stahl. Durch die Mattierung werden Reflektionen der Einmalinstrumente verhindert, was besonders bei der Verwendung der Instrumente unter OP-Licht eine große Erleichterung darstellt.

Einmalinstrumente - chirurgische SchereUm eine Vermischung der Einmalinstrumente mit wiederverwendbaren Instrumenten zu verhindern, sind die Peha® Instrumente beidseitig eindeutig als Einmalinstrumente gekennzeichnet. Die einzeln steril verpackten Peha® Einmalinstrumente sind 5 Jahre lang steril haltbar und bieten somit eine besonders wirtschaftliche Vorhaltungsmöglichkeit. Die Peha® Einmalinstrumente von Hartmann sind in vielen verschiedenen Ausführungen erhältlich. Neben anatomischen und chirurgischen Pinzetten, chirurgischen Scheren, diversen Klemmen, Zangen und Nadelhaltern sind auch OP-Instrumente wie Wundhaken und Scharfe Löffel im Peha® Sortiment vertreten. Um eine zuverlässige Reinheit und Sterilität zu gewährleisten, werden die Peha® Einmalinstrumente in einem speziell von Hartmann entwickelten Verfahren vor der Sterilisation gründlich gereinigt. Durch die einmalige Verwendung verhindern Einmalinstrumente das Auftreten von Kreuzkontaminationen und bieten Ihnen und Ihren Patienten somit eine besonders hohe Sicherheit.

Die Entsorgung der Einmalinstrumente erfolgt ebenso wie die Entsorgung von Einmalkanülen und Einmalskalpellen in durchstichsicheren Sammelbehältern. Im Falle der Müllverbrennung können die Peha® Einmalinstrumente sogar recycelt und zur Herstellung neuer Produkte wiederverwendet werden.

Einmalinstrumente - PinzetteDa sich die Peha® Einmalinstrumente von Hartmann stets in einwandfreiem hygienischem Zustand befinden und den professionellen Anforderungen an Funktionalität und Haptik hochwertiger medizinischer Instrumente in vollem Umfang genügen, bieten die Instrumente Ihnen Anwenderkomfort und Anwendersicherheit in einem besonders hohen Maß.

Die Peha® Einmalinstrumente kaufen Sie bei Praxisdienst zu besonders günstigen Preisen.

Leave a Reply

preload preload preload
Blog Top Liste - by TopBlogs.de