Jan 21
Rate this post

Schröpfgläser für die Schröpftherapie

Schröpfen ist eine Therapieform und zählt zu den ausleitenden Verfahren, es wird der Alternativmedizin zugeordnet. Beim Schröpfen wird mit Hilfe von Schröpfgläsern ein Unterdruck erzeugt, der auf die Haut einwirkt. Um diesen Unterdruck zu erreichen wird entweder im Schröpfglas ein mit Alkohol getränkter Wattebausch oder ähnliches verbrannt und das so erhitzte Schröpfglas auf die Haut aufgesetzt oder das Schröpfglas ist mit einer Absaugvorrichtung versehen, z.B. mit einem Ball. Die Schröpfgläser werden anhand des Tastbefundes angebracht, d.h. im Bereich von muskulären Verspannungen wird geschröpft.

Man unterscheidet 3 Arten des Schröpfens: das blutige Schröpfen, das trockene Schröpfen und die Schröpfmassage.

Beim blutigen Schröpfen werden die Schröpfgläser auf Hautstellen aufgebracht, die kurz zuvor, z.B. mit Hilfe einer Blutlanzette, eröffnet wurden. Durch den Unterdruck wird Blut aus den Verletzungen in die Schröpfgläser gezogen.

Das trockene Schröpfen bezeichnet die Anbringung von Schröpfgläsern auf unversehrten Hautarealen.

Bei der Schröpfkopfmassage wird das Schröpfglas auf ein zuvor eingeöltes Hautareal aufgesetzt und dann über bestimmte Stellen verschoben. Diese Behandlung ist besonders durchblutungsfördernd.

Schröpfgläser gibt es in verschiedenen Ausführungen. Je nach Vorgehensweise erhalten Sie z.B. Schröpfgläser mit Olive und Ball oder Schröpfgläser ohne Ball.

Leave a Reply

preload preload preload
Blog Top Liste - by TopBlogs.de