Okt 30
Rate this post

Praktische Meliseptol Sprühdesinfektion ohne belastende Aerosole

Sprühdesinfektionen sind praktisch und einfach in der Anwendung – doch sie haben einen entscheidenden Nachteil: Sie bilden Aerosole, die mit der Atemluft in die Lunge gelangen können, und dies ist für die Lunge keineswegs gesund. Nun kann man auf Deinfektionstücher oder Desinfektionslösungen zur Wischdesinfektion zurückgreifen. Aber es gibt auch eine Sprühdesinfektion, die keine schädlichen Aerosole entwickelt:

Meliseptol Foam pure ist eine Schaum-Sprühdesinfektion und gibt dank ihrer besonderen Schaum-Textur keine Aerosole an die Umgebungsluft ab. Die Sprühdesinfektion ist besonders sanft in der Wirkung und kann für die Desinfektion verschiedener medizinischer Instrumenten, für Kunststoffoberflächen von Medizingeräten und sogar für Acrylglas verwendet werden.

Die Meliseptol Sprühdesinfektion hat ein besonders breites Wirkspektrum und einen neutralen, unauffälligen Geruch. Meliseptol Foam wird einfach auf die zu behandelnde Fläche aufgesprüht und mit einem Tuch verrieben, aber nicht trocken gerieben.

Eine weitere Besonderheit dieser Sprühdesinfektion: Sie kann auch in Kombination mit den B.Braun Wipes eingesetzt werden. Die Meliseptol Sprühdesinfektion dient dabei als Tränkflüssigkeit für die Desinfektionstücher. Die Wirkstoffe werden sicher und in ausreichender Menge an die zu desinfizierenden Flächen abgegeben und die Lösung kann 4 Wochen lang im Spendersystem bleiben.

Wirkspektrum Meliseptol Foam Sprühdesinfektion

  • Bakterien (inklusive TbB und MRSA)
  • Viren (begrenzt), inklusive HIV, HCV und HBV
  • Rotaviren
  • Aviäre Influenzaviren
  • Polyomaviren
  • Noro-Viren

Leave a Reply

preload preload preload
Blog Top Liste - by TopBlogs.de