Jul 29

Die Haut ist das größte Organ des menschlichen Körpers und funktionell auch das vielseitigste. Kein Wunder also, dass die Haut an einer Vielzahl von Krankheiten leiden kann. Die Dermatologie ist das Teilgebiet der Medizin, das sich mit der Diagnostik und Behandlung von Hauterkrankungen aller Art befasst. Dem Dermatologen stehen verschiedenste Hilfsmittel zur Verfügung, um die Haut zu untersuchen und Erkrankungen nachzuweisen.

Von besonderer Wichtigkeit ist in der Dermatologie die visuelle Untersuchung der Haut, da Hauterkrankungen in aller Regel mit einem gewissen Erscheinungsbild einhergehen. Die Verwendung spezieller Hilfsmittel erleichtert die Untersuchung und sichert eine präzise Diagnostik. Neben dem Dermatoskop ist z.B. auch die Wood-Lampe ein häufig eingesetztes und wichtiges Hilfsmittel.

Die Wood-Lampe ist eine nach dem amerikanischen Physiker Robert William Wood benannte Untersuchungslampe, die UV-Licht mit einer Wellenlänge von 253,7nm aussendet. Dieses UV-Licht macht fluoreszente Krankheitsherde sichtbar und erleichtert somit die Diagnostik von Hauterkrankungen, die mit einer für sie typischen Fluoreszenz einhergehen.

Typische, mit der Wood-Lampe nachweisbare Hauterkrankungen sind z.B.

  • Dermatosen
  • Pigmentveränderungen
  • Melanome
  • Basaliome
  • Vitiligo
  • Mykosen
  • Sonnenkeratosen
  • Seborrhoisches Ekzem
  • Tuberöse Sklerose

Die Wood-Lampe kann auch im Rahmen der Hautkrebsfrüherkennung, sowie bei der Differenzierung von bakteriellen Hauterkrankungen und Hautmykosen eingesetzt werden.

Bei der Wood-Lampe handelt es sich um ein leicht zu handhabendes, mobil einsetzbares Gerät, das häufig mit einer Manschette ausgestattet ist, so dass die Untersuchung unter Ausschluss einer externen Lichtquelle durchgeführt werden kann.

Tagged with:
Mai 30

Mit der Wood-Lampe Hauterkrankungen schnell und einfach diagnostizieren

Wood-LampeDie Diagnostik in der Dermatologie erfolgt, ganz im Gegensatz zu den meisten anderen Fachrichtungen, hauptsächlich durch die Betrachtung der erkrankten Haut durch den Dermatologen. Labortests oder apparative Diagnostik spielen in der Dermatologie eher eine untergeordnete Rolle. Dennoch ist es häufig notwendig, bestimmte Hilfsmittel zu verwenden, um Hauterkrankungen, die sich auf den ersten Blick ähneln, unterscheiden und benennen zu können. Neben den Dermatoskopen, die z.B. bei der Hautkrebs-Diagnostik zum Einsatz kommen gibt es auch diverse Lupen und andere diagnostische Instrumente. Eine besonders kostengünstige, schnelle und einfache Methode, Hauterkrankungen zu diagnostizieren und zu begutachten ist die Untersuchung mit Hilfe einer Wood-Lampe.

Eine Wood-Lampe ist eine spezielle Untersuchungslampe, die mit Wood-Licht (Schwarzlicht) arbeitet. Viele Hautveränderungen weisen unter Wood-Licht eine ganz bestimmte Fluoreszenz auf. Anhand dieser Fluoreszenz kann der Dermatologe genau sagen, um welche Hautekrankung es sich handelt. Mit der Wood-Lampe können die unterschiedlichsten Hauterkrankungen diagnostiziert werden. Unter anderem kann der Dermatologe Vitiligo, Sonnenkeratosen, Seborrhö, Akne, Mykosen und Pigmentstörungen unterscheiden. Außerdem ist mit einer Wood-Lampe die Bestimmung der Hautdicke und des Feuchtigkeitszustands der Haut möglich. Besonders bei der Vitiligo ist die Begutachtung der Haut mit einer Wood-Lampe sinnvoll, da sie es dem Dermatologen ermöglicht zu erkennen, ob ein partieller oder ein umfassender Melanozytenmangel vorliegt und in welchem Ausmaß die Vitiligo vorliegt.

Wood-LampeBei Praxisdienst erhalten Sie ab sofort die DermoPro Wood-Lampe zum besonders günstigen Preis. Diese kompakte und robuste Wood-Lampe hat einen Korpus aus stoßfestem ABS-Kunststoff und einen sehr niedrigen Energieverbrauch. Die DermoPro Wood-Lampe wird mit Diagnosehilfe und einer Manschette für die dermatologische Untersuchung ohne eine externe Lichtquelle geliefert.

Tagged with:
preload preload preload
Blog Top Liste - by TopBlogs.de