Jun 13

Papierhandtuchspender ermöglichen eine hygienische Händetrocknung und sind mittlerweile nicht mehr nur im Gesundheitswesen, sondern auch in öffentlichen Toiletten und immer öfter sogar in Büros zu finden.

Die Händehygiene steht im direkten Zusammenhang mit dem Auftreten von bestimmten Erkrankungen. Deswegen ist es nicht nur im Gesundheitswesen, sondern auch im beruflichen und privaten Umfeld wichtig, auf eine gute Händehygiene zu achten, um sich selbst und andere vor dem Auftreten von Krankheiten zu schützen. Doch was versteht man unter Händehygiene?

Händehygiene ist vor allem das sorgfältige Waschen und Abtrocknen der Hände. Bei einer gründlich durchgeführten Händewaschung ist eine Händedesinfektion im Normalfall nicht notwendig. Im Gegensatz zu früher, wo noch ein gemeinsames Seifenstück und ein Gemeinschaftshandtuch verwendet wurden, sind heute immer häufiger Seifenspender und Papierhandtuchspender zu finden. Und das aus gutem Grund! Die Verwendung von Seifenspendern (am besten berührungsfrei oder Armhebelspender) und Papierhandtuchspendern verhindert das Auftreten von so genannten Kreuzkontaminationen. Unter einer Kreuzkontamination versteht man das Weitergeben von Bakterien durch das gemeinsame Verwenden eines Gegenstandes (z.B. Seifenstück oder Handtuch). Durch das Vermeiden von Kreuzkontaminationen wird gleichzeitig dem Entstehen von Epidemien vorgebeugt.

Nachfolgend finden Sie verschiedene Papierhandtuchspender, ihre Vorteile und Handhabung im Vergleich.

Der klassische Papierhandtuchspender

Unter einem klassischen Papierhandtuchspender versteht man einen Handtuchspender, der mit einzelnen, bereits vorgeschnittenen und gefalteten Papierhandtüchern befüllt wird. In der Regel handelt es sich dabei um Papierhandtücher mit Zick-Zack-Faltung. Der klassische Papierhandtuchspender ist meist abschließbar, um einerseits zu verhindern, dass es zu einer Verunreinigung der Papierhandtücher von fremder Hand oder zu einer Entwendung der Papierhandtücher kommt. Der Papierhandtuchspender wird von befugtem Personal regelmäßig nachgefüllt. Ob eine Befüllung notwendig ist, kann meist an einem Sichtfenster abgelesen werden. Papierhandtuchspender gibt es in den unterschiedlichsten Ausführungen. In der Regel bestehen die Spender aus Kunststoff oder Metall, sind leicht abwaschbar und desinfektionsmittelbeständig. In Deutschland sind die klassischen Papierhandtuchspender normalerweise mit 25cm breiten Papierhandtüchern befüllbar, so dass bei der Befüllung nicht zwangsläufig zu Markenprodukten gegriffen werden muss. Die spezielle Faltung der Papierhandtücher sorgt dafür, dass das jeweils nächste Papierhandtuch berührungsfrei nachgezogen wird. Klassische Papierhandtuchspender sind im Gesundheitswesen ebenso zu finden wie in öffentlichen Toiletten, Restaurants, Büros, etc.

Der Rollenhandtuchspender

Im Gegensatz zu einem Papierhandtuchspender wird der Rollenahandtuchspender mit einer Papierhandtuchrolle befüllt. Die einzelnen Tücher sind durch eine Perforation voneinander getrennt. Um ein einzelnes Handtuch zu entnehmen, wird das Ende der Handtuchrolle so weit wie nötig herausgezogen und das Tuch durch eine Abreißkante an der Perforation von der Rolle abgetrennt. Auch beim Rollenhandtuchspender hat der Anwender nur Kontakt zu dem von ihm verwendeten Papierhandtuch – den Rest der Rolle berührt er bei korrekter Verwendung nicht. Auch Rollenhandtuchspender sind im Gesundheitswesen häufiger zu finden. Die Verwendung in öffentlichen Toiletten oder Restaurants ist eher selten. Für den Rollenhandtuchspender werden spezielle Rollenhandtücher verwendet – hier sollte, um eine einwandfreie Handhabung sicherzustellen, auf das Original-Zubehör des Herstellers zurückgegriffen werden.

Elektronischer Rollenhandtuchspender

Der elektronischer Rollenhandtuchspender ist die hygienischste Lösung, weil das Gerät die Papierhandtücher berührungsfrei ausgibt. Durch einen Sensor erkennt der elektronische Rollenhandtuchspender, wenn ein Handtuch benötigt wird und gibt ein Papierhandtuch in voreingestellter Länge aus. Der Anwender kann das Handtuch dann abreißen. Durch die Einstellung der Sensor-Empfindlichkeit, der Länge des Handtuchabschnitts und der Zeitverzögerung zwischen zwei Abgaben ist der elektronische Rollenhandtuchspender zudem besonders wirtschaftlich. Da sich die Papierhandtuchrolle im Inneren des Gerätes befindet und das Gerät verschlossen ist, wird eine Verunreigung der Papierhandtuchrolle durch dritte ausgeschlossen. Elektronische Papierhandtuchspender eignen sich für alle Bereiche des Gesundheitswesens, für die Gastronomie und öffentliche Einrichtungen.

Leave a Reply

preload preload preload
Blog Top Liste - by TopBlogs.de